Kaderplanung 2023/2024

Alle Themen zum VfL und drumherum: Verein, Saison, Spieltach, Spieler, Trainer, Zu- und Abgänge, Nachwuchs (Talentwerk), Stadion, Fans, 1848 usw.
Benutzeravatar
vflb1848
Beiträge: 2952
Registriert: 11. Januar 2021, 15:50

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von vflb1848 »

Blauester Jan hat geschrieben:
8. Februar 2023, 19:14
Der Name Kownacki geistert schon eine ganze Weile durch die Republik, dabei ist der Knabe erst 25. Anscheinend endet der Vertrag im Sommer, sollten wir die Klasse halten, könnte das doch ein Mann für Tore sein, natürlich kein Schnäppchen, aber im dritten Jahr Bundesliga vermutlich drin.

Ja, würde ich ebenfalls nicht ausschließen.

Den Namen hat IK mir gegenüber im TL genannt, jedoch als Negativbeispiel im Zusammenhang mit dem Geld, das Bielefeld und Düsseldorf im zweiten Jahr verbrannt haben. Der VfL würde das nicht machen. Kownacki soll Düsseldorf einst angeblich 9 Mio gekostet haben.
Benutzeravatar
Blauester Jan
Beiträge: 1849
Registriert: 3. Oktober 2020, 10:47

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Blauester Jan »

Beide hatten hehre Ziele, haben diese aber nicht genügend umgesetzt. Einen jungen Spieler zu holen und insgesamt in Nachwuchs, ob jetzt den eigenen oder aus dem Ausland, ist nicht verkehrt, aber zu viel Geld für Talent, welches noch Zeit braucht(e). Aber jetzt ist der Marktwert niedrig und der Spieler ausgereift(er). Im Auge behalten kann nicht schaden, aber das werden andere, vermutlich zahlungskräftigere Clubs, natürlich auch.
P. Rentsch
Beiträge: 340
Registriert: 8. Januar 2021, 13:33

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von P. Rentsch »

Leuchtturm und Heimsieggarant: Hofmann immer wertvoller

Fußball-Deutschland sucht Mittelstürmer - und der VfL hat einen der besten in seinen Reihen. Philipp Hofmann steht in vielen Bundesliga-Statistiken weit oben und ist für die Bochumer längst unverzichtbar. Anfragen anderer Klubs würden nicht überraschen.

>>> https://vfl-magazin.de/leuchtturm-hofmann/
Realist
Beiträge: 344
Registriert: 12. Juni 2022, 18:23

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Realist »

Wie sich die Zeiten doch gleichen.Schon vor 50 Jahren rieb man sich verwundert die Augen wenn schon ' unverzichtbar' geschrieben stand.
Sei es Walitza,Schreier,Pinkall,Patzke,Bastürk,Wosz oder sonstwer - nach guter alter VfL DNA wurden die stets verkauft. :D
Siegesmut
Beiträge: 953
Registriert: 2. Oktober 2020, 19:36

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Siegesmut »

P. Rentsch hat geschrieben:
15. Februar 2023, 00:17
Leuchtturm und Heimsieggarant: Hofmann immer wertvoller

Fußball-Deutschland sucht Mittelstürmer - und der VfL hat einen der besten in seinen Reihen. Philipp Hofmann steht in vielen Bundesliga-Statistiken weit oben und ist für die Bochumer längst unverzichtbar. Anfragen anderer Klubs würden nicht überraschen.

>>> https://vfl-magazin.de/leuchtturm-hofmann/
All jene, welche dies nicht sahen,oder sehen wollten, könnten jetzt in Sackund Asche gehen !
Ist doch Karneval aller Orten !
Ruhrpott
Beiträge: 531
Registriert: 12. Dezember 2020, 14:08

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Ruhrpott »

Realist hat geschrieben:
15. Februar 2023, 10:28
Wie sich die Zeiten doch gleichen.Schon vor 50 Jahren rieb man sich verwundert die Augen wenn schon ' unverzichtbar' geschrieben stand.
Sei es Walitza,Schreier,Pinkall,Patzke,Bastürk,Wosz oder sonstwer - nach guter alter VfL DNA wurden die stets verkauft. :D
Hofmann ist doch jetzt schon quasi Geschichte beim VfL und solche Storys wie die von P. Rentsch in seinem Magazin beschleunigen diesen Prozess zusätzlich.
Sein Berater wird schon das ein oder andere Gespräch geführt haben.
Wenn WOB z.b. ruft kann der VfL gar nicht anders als verkaufen.
Das war schon immer so , ist noch immer so und wird auch immer so bleiben.
Realist
Beiträge: 344
Registriert: 12. Juni 2022, 18:23

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Realist »

Zitat Ruhrpott: ''Das war schon immer so , ist noch immer so und wird auch immer so bleiben.''

So Ist es! Nun hast du auch den Grund warum man hier nichts investiert.Lohnt ja auch nicht wenn man keinerlei Ambitionen hegt.
Bis sich eines Tages wieder 12.000 Freitag um 18:30 Uhr gegen Sandhausen einfinden.
Benutzeravatar
Blauester Jan
Beiträge: 1849
Registriert: 3. Oktober 2020, 10:47

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Blauester Jan »

Naja, wenn wir dieses Jahr die Klasse halten, haben wir schon Möglichkeiten, den Verkauf von (absoluten) Stammspielern zu kompensieren. Außerdem, da das schon immer so war und wir immer noch irgendwo im Bereich von dem Dutzend der Mannschaften sind, die die meisten Saisons Bundesliga gespielt haben, scheint es auch mit den gegebenen Voraussetzungen zu gehen. Klar, durch die Plastikclubs und die immer weiter auseinander klaffende Schere zwischen Arm und Reich ist es schwieriger geworden, andererseits mag Neymar so etwa das 300- bis 500-fache eines PH bekommen, er schießt aber nicht 300- bis 500-mal mehr Tore.

Also, Abstieg vermeiden und weiter die erarbeitete Position festigen. Ich glaube da sehr dran, so im Bereich von 1848 % sicherlich ;)
Benutzeravatar
TS1848
Beiträge: 1889
Registriert: 23. April 2021, 17:43

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von TS1848 »

Ruhrpott hat geschrieben:
15. Februar 2023, 14:00
Realist hat geschrieben:
15. Februar 2023, 10:28
Wie sich die Zeiten doch gleichen.Schon vor 50 Jahren rieb man sich verwundert die Augen wenn schon ' unverzichtbar' geschrieben stand.
Sei es Walitza,Schreier,Pinkall,Patzke,Bastürk,Wosz oder sonstwer - nach guter alter VfL DNA wurden die stets verkauft. :D
Hofmann ist doch jetzt schon quasi Geschichte beim VfL und solche Storys wie die von P. Rentsch in seinem Magazin beschleunigen diesen Prozess zusätzlich.
Sein Berater wird schon das ein oder andere Gespräch geführt haben.
Wenn WOB z.b. ruft kann der VfL gar nicht anders als verkaufen.
Das war schon immer so , ist noch immer so und wird auch immer so bleiben.
Die besten Scorer und Torschützen konnten wir in der Vergangenheit
doch leider nie langfristig halten.

Zum Teil damals Notverkäufe (Bilanz-Ausgleich zur Lizenzerteilung).

Das PR aktuell diese Hofmann-Story nun hervorbringt
ist sicherlich nicht förderlich für gewisse Ruhe im Verein.
Oder eine gezielt geschürte Publikation ?

Manchmal ist Stille Stärke !
WOANDERS IS AUCH SCHxxxx (Frank Goosen)
Kreisklasse
Beiträge: 2236
Registriert: 3. Oktober 2020, 10:51

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Kreisklasse »

Ein kleine Anmerkung: das Notverkaufs-Narrativ hat sich mit einem gewissen ABK erledigt. Wenn die Klasse erhalten wird, dann m u s s Hofmann sicher nicht aus bilanziellen oder Lizenzgründen verkauft werden. Natürlich könnte es ein unsittliches Angebot geben. Aber ein so richtig unsittliches Angebot kann ich mir vor dem Hintergrund des Wettbewerbs mit internationalen Torjägern nicht vorstellen. Aber das ist Spekulation.
Sicher bin ich dagegen, dass er im Falle eines Abstiegs nicht zu halten sein wird.
Winne
Beiträge: 1557
Registriert: 30. Juni 2019, 14:55

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Winne »

Aber wie bei anderen Spielern kann es besser sein, ihn zu verkaufen als ein Jahr später kostenlos abzugeben.
Irlaender1848
Beiträge: 227
Registriert: 5. Oktober 2020, 14:29

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Irlaender1848 »

Wie haben denn eigentlich Freiburg und Union Berlin das denn hinbekommen oder hatten die nie Leute die ihnen weggekauft wurden?
Es fällt mir schwer das zu glauben.
Heulen die auch immer so rum?
War es da auch so, ist es dann immernoch und wird immer so bleiben.
Oder bleibt da alles anders, wie ein Barde mit Bochumer Einschlag das mal sang?
Winne
Beiträge: 1557
Registriert: 30. Juni 2019, 14:55

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Winne »

Wir müssen damit leben, dass uns Leute weggekauft werden.
Union konnte Kruse nicht halten. Die Schwachgelben Haaland nicht.
Nur die älteren Herren aus unserem Kader wird niemand kaufen.
Benutzeravatar
SF7
Beiträge: 1228
Registriert: 2. Oktober 2020, 16:41

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von SF7 »

Irlaender1848 hat geschrieben:
16. Februar 2023, 00:42
Wie haben denn eigentlich Freiburg und Union Berlin das denn hinbekommen oder hatten die nie Leute die ihnen weggekauft wurden?
Bei den Freiburgern gehört es zum Konzept, gute Spieler zu verkaufen.
Es gehört allerdings auch zum Konzept, immer wieder neue „Rohdiamanten“ zu finden, fördern und anzuschleifen.
Zaubermaus
Beiträge: 310
Registriert: 22. April 2022, 11:54

Re: Kaderplanung 2023/2024

Ungelesener Beitrag von Zaubermaus »

Vielleicht folgt als nächstes die Story: „Von Donkov bis Polter. Was aus den Stürmern wurde, die den VfL verlassen haben.“

Finanziell haben sich da einige verbessert. Aber sportlich!? Wundert mich immer wieder, dass die kaufenden Vereine offenbar keinen Blick in die Historie werfen, um daraus zu lernen.

Bei Hofmann ist es doch so: Wenn man das Finanzielle außen vorlässt kann ihm rein sportlich doch nix besseres passieren als der Klassenerhalt und eine weitere Bundesligasaison mit dem VfL Bochum.
Antworten