Das macht die Konkurrenz

Alle Themen zum VfL und drumherum: Verein, Saison, Spieltach, Spieler, Trainer, VfL-Damen, Nachwuchs (Talentwerk), Stadion, Fans, 1848 usw.
Joe the Moe
Beiträge: 1173
Registriert: 5. September 2022, 13:37

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Joe the Moe »

Wenn es nach mir ginge, dürfte sich der Verein auch etwas stärker und aufrechter positionieren - muss dann aber auch sportlich liefern. Das war diese Saison sehr gut machbar, scheiterte aber dann aus x-fach besprochenen Gründen. Im Rahmen dieses Scheiterns ist es dann ja hingegen wohltuend, nicht großkotzig zu scheitern.
Ruhrpott
Beiträge: 794
Registriert: 12. Dezember 2020, 14:08

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Ruhrpott »

Bollwerk1848 hat geschrieben:
16. April 2024, 08:57
@ Ruhrpott

Und gerade weil der Verein kein Geld hat wäre es z.B. wichtig die Flutlichtmasten abzureißen und die Ecken auszubauen, wenn man schon keinen Stadionneubau hinbekommt, aber nein da gibt es Ablauss von den Romantikern wenn Sie stehen bleiben. Gefühlt haben mehr Zweitligavereine ein besseres Stadion als wir. Diese Sichtweise wird uns langfristig den Bielefelderweg ebnen. Was uns fehlt ist ein Visionär ala Wüst „geben Sie uns ein Stadion, ich baue die Mannschaft“.
Für mich gilt: Wer immer das macht was er kann, wird immer das bleiben was er ist.
Das würde eine Änderung der Statik bedeuten und damit würde auch der Bestandsschutz verloren gehen. Das heißt, die Anwohner könnten klagen wegen der Lärmbelästigung. So ein Prozess kann viele lange Jahre dauern , willst du das riskieren ?Es sind über 800 Parteien die dann theoretisch klagen könnten. Von der Statik her wäre es möglich ich habe sogar gelesen das man die Kapazität verdoppeln könnte ohne Problem , aber es geht aus rechtlichen Gründen nicht.
VfL-Schreier
Beiträge: 1525
Registriert: 3. Oktober 2020, 12:43

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von VfL-Schreier »

Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 08:25
@SF 7
Wir sollten hier nicht anfangen, irgendwelche Luftschlösser zu bauen mit einstelligen Tabellenplatz, oder schlimmstenfalls sogar noch Europa Cup. Nein, wir sollten einfach kleine Brötchen backen in Bochum. Ich kann auch sehr gut damit leben, wenn Schalker mich immer noch belächeln ich aber weiß, dass die am Wochenende in Elversberg spielen. Wir stehen auch eventuell kurz davor, wieder den Gang in die zweite Liga anzutreten. Aber wir haben noch alles selbst in der Hand und wir können es schaffen. Das geht aber auch nur, wenn wir der Realität ins Auge sehen. Und die heißt einfach VfL Bochum Abstiegskampf Bundesliga. Alles andere darüber ist Bonus. Darüber kann man sprechen und vielleicht auch mal daran denken und davon träumen. Mehr aber auch nicht. Schaffen wir es nochmal die Klasse zu halten egal wie stark oder wie schwach die erste Fußball-Bundesliga in Deutschland ist, dann haben wir unser Ziel erreicht. Und darum geht es diese Saison nicht mehr und nicht weniger. Und wahrscheinlich wird es auch die ganzen nächsten Jahre nur um dieses eine primäre Ziel gehen.
Und da haben wir es wieder, das klein machen. Es geht ja nur gegen den Abstieg. Alle Ziele erreicht. Die Ligastärke ist nicht mit den 90iger Jahren zu vergleichen. Man braucht keine 40 Punkte mehr, vielleicht reichen schon 30-32 Punkte. Die Liga ist so schwach. Wenn man absteigt, ist das eigene Dumm und Unfähigkeit. Mainz, Köln, Darmstadt, Gladbach und Freiburg alleine als Beispiele oder auch Bremen, alles Punktverluste zuhause unter deinem Hero. Unter einem Klasse Trainer wäre das Thema Abstiegskampf schon längst erledigt. Abstieg gleich Papiertüte. Ich wollte einen Könner an der Linie und nicht einen der sich nur gut ausdrücken kann. Ich habe den Trainer nicht ausgewählt. Jetzt fängt man wieder mit Butscher an, der das Erbe von Letsch zumindest in Spiel 1 weiter führte. Ich glaube ich steh im Wald. Ist Butscher nichts anderes eingefallen ? Und das ist einfach unfassbar schlechte Arbeit. Ich hoffe einfach, das Butscher jetzt zündet ansonsten macht der VfL sich zum Affen in der Liga.

VfL-Schreier
Benutzeravatar
Eppendorfer
Beiträge: 3258
Registriert: 2. Oktober 2020, 16:48

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Eppendorfer »

Ach, wie aufregend, wieder eine dieser brillanten Analysestunden.
Es ist wirklich rührend zu sehen, wie jemand mit solch tiefer Expertise und gnadenloser Kritik das Fußballuniversum erhellt.
Ja, ja, dieses ständige Kleinreden von allem. Als ob der Abstieg nicht das ultimative Ziel eines jeden ambitionierten Teams wäre. Schließlich ist die Liga heutzutage so schwach, dass selbst ein träge Schildkröte mit einem halben Bein im Tor noch für den Klassenerhalt reicht. 30-32 Punkte, wer braucht schon diese lächerlichen 40 Punkte von früher? Das ist ja fast schon Wohltätigkeit für die Gegner. Und natürlich, wenn man absteigt, ist man einfach nur dumm und unfähig. Es hat nichts mit Pech, Verletzungen oder unvorhersehbaren Umständen zu tun. Nein, es ist reine Dummheit.
Und diese Liste von großartigen Vereinen, die zuhause Punkte verlieren! Einfach beschämend. Offensichtlich ist das alles die Schuld meines "Helden" an der Seitenlinie. Schließlich sollte ein echter Trainer keine Spiele verlieren, geschweige denn Punktverluste hinnehmen. Wenn man absteigt, sollte man sich einfach eine Papiertüte über den Kopf ziehen und sich für immer verstecken. Wer braucht schon Realismus und Verständnis für die Komplexität des Sports?
Aber Moment mal, da kommt ja ein neuer Trainer! Ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Aber natürlich, es ist einfach unfassbar schlechte Arbeit, einen Trainer zu haben, der nicht sofort alle Probleme auf magische Weise löst. Wie können sie es wagen, nicht einfach einen "Könner" an der Seitenlinie zu haben? Und dieser Butscher, ja, wer zum Teufel ist das überhaupt? Wahrscheinlich irgendein Amateur, der gerade aus dem Wald gestolpert ist und sich dachte, er könnte mal eben Bundesliga-Trainer spielen.
Aber ach, lasst uns doch einfach hoffen, dass dieser Butscher jetzt "zündet", sonst wird der VfL sich ja zum Affen machen. Denn wie wir alle wissen, ist Fußball nur eine ernste Angelegenheit und hat nichts mit Glück, Teamdynamik oder anderen unkontrollierbaren Faktoren zu tun.
Ruhrpott
Beiträge: 794
Registriert: 12. Dezember 2020, 14:08

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Ruhrpott »

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Alpenbomber
Beiträge: 510
Registriert: 3. August 2022, 14:00

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Alpenbomber »

Unabhängig von den Stadion-Plänen, die leider auch nicht nur sachlich geführt werden, der Prokrastination im Winter, liegt der Übel in allem in der Planung der aktuellen Saison.

Damit war schon damals alles über PF Fußball-Sachverstand gesagt und deswegen muss sich auch niemand über den Winter wundern.

Aber die gleichen Leute die den „Staff“ für die Planung der Saison 23/24 in Schutz nehmen, sind auch für das Stadion Desaster etc. verantwortlich. Die blasen alle ins selbe Horn.
Alpenbomber
Beiträge: 510
Registriert: 3. August 2022, 14:00

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Alpenbomber »

Ruhrpott hat geschrieben:
16. April 2024, 10:32
Das würde eine Änderung der Statik bedeuten...
Es werden nur die Ecken ausgebaut, es wird kein Eingriff in die tragenden Strukturen genommen. Die Statik des alten wird sicherlich nicht geändert. Ob die paar tausend mehr auch für einen anderen lärmspiegel sorgen, könnte ja ein Gutachten ergeben. Wo ist das ?
VfL-Schreier
Beiträge: 1525
Registriert: 3. Oktober 2020, 12:43

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von VfL-Schreier »

@Eppendorfer

Na, noch frustriert ? Keine Argumente mehr ? Jetzt kommt die Beleidigten Satire ? Nix Fiege Theke mehr mit deinem sprachlichen Hero ? Also wer als Trainernachfolger mit dem gleichen Mist wie sein Vorgänger ankommt, da hätte man Letsch auch behalten können. Hätte er halt nicht die Kabine verloren. Da muss ich schon von Butscher mehr erwarten, als ein ausführliches Gespräch mit dem Vorgänger und dann mit seinen Tipps die Aufstellung durchzuführen. Wie schrieb Herr Rentsch ? https://vfl-magazin.de/bochum-heidenheim-2324/ Letsch-Fußball mit Butscher: Laune steigt, Vorsprung schmilzt
Mehr muss man dazu nicht sagen oder ? Da habe ich nach dem Platz nehmen und der Aufstellung schon die Hände vor die Augen geschlagen. Also das kann man auch nach 5 Tagen Training mal schaffen, eine andere Aufstellung. Aber tröste dich, in den ganzen Westline oder Forenzeiten, haben die Fanboys immer so reagiert wie du, wenn es mit deren Heros den Bach runter ging. Da kann ich nur drüber schmunzeln. Denn, es war ja nur Pech, Verletzungen oder hatte was mit unvorhersehbaren Umständen zu tun. Nach so vielen immer wieder kehrenden Punktverlusten und on Top dem Startrainer und seiner erneuten unfassbaren Wechselei in Köln noch von Pech etc. zu sprechen, das ist schon starker Tobak.

VfL-Schreier
Benutzeravatar
Eppendorfer
Beiträge: 3258
Registriert: 2. Oktober 2020, 16:48

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Eppendorfer »

Deine falschen Aussagen kann ich nicht unterstützen oder bestätigen und da hilft dann einfach nur noch Satire. Wenn du behauptest, dass Trainer Butscher lediglich das Erbe seines Vorgängers weiterführt und keine eigenen Entscheidungen trifft, dann basiert das auf einer falschen Annahme. Jeder Trainer hat seine eigene Herangehensweise und taktische Vorstellungen, auch wenn es manchmal Zeit braucht, um sie vollständig umzusetzen.
Es ist wichtig anzuerkennen, dass ein Trainerwechsel nicht automatisch zu sofortigen Erfolgen führt. Auch die Vorstellung, dass ein Trainer nach nur fünf Tagen Training sofort drastische Veränderungen in der Aufstellung vornehmen sollte, ist unrealistisch.
Darüber hinaus sind Verletzungen (CAA) Pech und unvorhersehbare Umstände durchaus relevante Faktoren im Fußball. Sie können einen erheblichen Einfluss auf die Leistung einer Mannschaft haben und dürfen daher nicht einfach ignoriert werden.
Insgesamt sollte die Kritik an einem Trainer oder einer Mannschaft konstruktiv und sachlich sein, basierend auf Fakten und einer realistischen Einschätzung der Situation die ich bei dir aber schon lange nicht mehr sehe.
Joe the Moe
Beiträge: 1173
Registriert: 5. September 2022, 13:37

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Joe the Moe »

Schreier, ich bin neugierig. Welchen Spielansatz würdest du wählen? Welche Aufstellung und welche Taktik? Ich bin da nämlich ratlos, weil ich einfach zu keiner anderen griffigen taktischen Marschroute komme, die in meinem Kopf funktioniert.
VfL-Schreier
Beiträge: 1525
Registriert: 3. Oktober 2020, 12:43

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von VfL-Schreier »

Ähnliche Frage kam schon von Aden. Ich antwortete, Ordets, Gamboa und Paciencia rein, Masovic schwach in Köln, Paßlack und seine ganze Seite bleibt frei, und Hofmann raus. Das es noch besser werden kann, haben weitere Auswechslungen gezeigt, Passpiel wurde besser und besser und fast noch der Sieg.

VfL-Schreier
Zuletzt geändert von VfL-Schreier am 16. April 2024, 14:06, insgesamt 2-mal geändert.
Hemmann1848
Beiträge: 1361
Registriert: 2. Oktober 2020, 19:38

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Hemmann1848 »

SF7 hat geschrieben:
16. April 2024, 07:40
Auch wenn ich froh bin, dass er weg ist: Ungefähr seit Amtsantritt von Hochstätter, hat sich die Qualität der Neuzugänge erheblich verbessert. In den meisten Fällen hat man gute Spieler gar ablösefrei zum VfL lotsen können.
Unsere Truppe war nie gespickt mit irgendwelchen Topstars, aber die Jungs die kamen (ein paar sind noch da, andere sind wieder weg und die nächsten kurz davor zu gehen) waren dazu charakterlich stets in Ordnung und haben sich hier voll reingehangen - als Negativbeispiel fällt mir gerade nur Ken Ilsø ein.
Zahirovic, Jungwirth, Butscher II (mit 32), Cwielong, Morabit, Jelavic, Tiffert - tatsächlich. :? :? :roll: :roll:
Von seiner Schlussoffensive mit Wurtz, Weilandt usw. ganz abgesehen...
Besser ein Ende mit Schrecken... :vfl:
Joe the Moe
Beiträge: 1173
Registriert: 5. September 2022, 13:37

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Joe the Moe »

VfL-Schreier hat geschrieben:
16. April 2024, 14:00
Ähnliche Frage kam schon von Aden. Ich antwortete, Ordets, Gamboa und Paciencia rein, Masovic schwach in Köln, Paßlack und seine ganze Seite bleibt frei, und Hofmann raus. Das es noch besser werden kann, haben weitere Auswechslungen gezeigt, Passpiel wurde besser und besser und fast noch der Sieg.

VfL-Schreier
Aber da triffst du ja keine Aussage zur Taktik. Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du genau so spielen und nur andere Spieler bringen?
VfL-Schreier
Beiträge: 1525
Registriert: 3. Oktober 2020, 12:43

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von VfL-Schreier »

Joe the Moe hat geschrieben:
16. April 2024, 14:16
VfL-Schreier hat geschrieben:
16. April 2024, 14:00
Ähnliche Frage kam schon von Aden. Ich antwortete, Ordets, Gamboa und Paciencia rein, Masovic schwach in Köln, Paßlack und seine ganze Seite bleibt frei, und Hofmann raus. Das es noch besser werden kann, haben weitere Auswechslungen gezeigt, Passpiel wurde besser und besser und fast noch der Sieg.

VfL-Schreier
Aber da triffst du ja keine Aussage zur Taktik. Wenn ich dich richtig verstehe, würdest du genau so spielen und nur andere Spieler bringen?
Das ergibt sich ja schon aus der Aufstellung. Weg von dem unsäglichen hoch anspielen mit ablegen von Hofmann. Generell muss diese ausgecoachte Taktik weg. Daraus resultierend das 0-1 hin zum Passpiel und vorallem die Hoffnung im beheben der freien Rechten Seite da ein Gamboa gerne den Drang nach vorne verspürt. Paßlack, immer wenn ich ihn wie in Augsburg sah, kettete sich vor der Mittellinie fest. Daher, wenn ein User wie Eppendorfer sagt, es ließe sich in der Zeit nix anderes bewerkstelligen, das ist peinlich. Ob es dann wirkt ist eine andere Frage.

VfL-Schreier
VfL-Schreier
Beiträge: 1525
Registriert: 3. Oktober 2020, 12:43

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von VfL-Schreier »

Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Deine falschen Aussagen kann ich nicht unterstützen oder bestätigen und da hilft dann einfach nur noch Satire. Wenn du behauptest, dass Trainer Butscher lediglich das Erbe seines Vorgängers weiterführt und keine eigenen Entscheidungen trifft, dann basiert das auf einer falschen Annahme.
Hat er getan zur 1ten Hälfte hin und sogar noch in die 2.te Hälfte.

Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Jeder Trainer hat seine eigene Herangehensweise und taktische Vorstellungen, auch wenn es manchmal Zeit braucht, um sie vollständig umzusetzen.
Es ist wichtig anzuerkennen, dass ein Trainerwechsel nicht automatisch zu sofortigen Erfolgen führt. Auch die Vorstellung, dass ein Trainer nach nur fünf Tagen Training sofort drastische Veränderungen in der Aufstellung vornehmen sollte, ist unrealistisch.
Die Zeit hat er aber nicht mehr. Jetzt müssen Punkte, dreifach her und nicht erst Ende Mai.
Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Darüber hinaus sind Verletzungen (CAA) Pech und unvorhersehbare Umstände durchaus relevante Faktoren im Fußball. Sie können einen erheblichen Einfluss auf die Leistung einer Mannschaft haben und dürfen daher nicht einfach ignoriert werden.
Dazu habe ich dir schon was gesagt, wer so lernresistent ist und immer wieder Taktische wie auch Auswechselfehler wie Letsch machte, auch mal beispielsweise gegen mental am Ende sich befindende Gladbacher mit dem zu hoch stehen im Hinspiel, so das Gladbach sich austoben konnte mit Kontern, das hat nichts mit Verletzungen oder Pech zu tun.
Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Insgesamt sollte die Kritik an einem Trainer oder einer Mannschaft konstruktiv und sachlich sein, basierend auf Fakten und einer realistischen Einschätzung der Situation die ich bei dir aber schon lange nicht mehr sehe.
Klar sieht du die bei mir schon lange nicht mehr. Wenn man so voreingenommen ist, da man mit Thomas per du ist.

VfL-Schreier
Benutzeravatar
SF7
Beiträge: 1994
Registriert: 2. Oktober 2020, 16:41

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von SF7 »

Hemmann1848 hat geschrieben:
16. April 2024, 14:03

Zahirovic, Jungwirth, Butscher II (mit 32), Cwielong, Morabit, Jelavic, Tiffert - tatsächlich. :? :? :roll: :roll:
Von seiner Schlussoffensive mit Wurtz, Weilandt usw. ganz abgesehen...
Selbst bei den von dir genannten sind Spieler dabei, mit einer Qualität über dem bis daher angedienten...wobei Cwielong noch aus einer Zusammenarbeit von Knüwe und Peddar entstammt.
Erinner dich z.B. nur mal an: Berger, Uzun, Gelashvilli, Rothenbach, Bertram, Chaftar, Brügmann, Ortega... ;)

Wie gesagt, bin froh das er weg ist, aber...dankbar das er uns Toto Losilla gebracht hat.
Benutzeravatar
Glückauf
Beiträge: 644
Registriert: 23. Juni 2019, 15:22

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Glückauf »

Holla, hier ist ja richtig was los!! Schön!! Meine Meinung dazu, wobei ich definitiv gerne Fußball schaue, aber nicht so viel Ahnung habe, wie beispielsweise diejenigen hier im Forum, die selbst Fußball gespielt haben (und nicht nur wie ich mit einem Tennisball auf dem langen, breiten Bürgersteig hinter dem Hauptbahnhof nach Schulschluss):

Ich finde es grundsätzlich gut, wenn ein neuer Mann nicht sofort alles ändert, was sein Vorgänger gemacht hat. Meiner Meinung nach gehört mehr Mut dazu, nur wenig zu ändern, als den großen Re-Start zu machen, nur um irgendetwas zu machen, zumal wenn man nur ein paar Tage Zeit hat. Und wir haben uns die letzten Minuten nicht hinten reindrängen lassen wie so oft vorher. Die Wechsel waren für mich schlüssig. Ich plädiere daher dafür, auf das Spiel in Wolfsburg zu schauen. Vielleicht wissen wir dann mehr, hoffentlich im positiven Sinne.
... der VfL aus Bochum, wird niemals untergeh´n!
Benutzeravatar
Eppendorfer
Beiträge: 3258
Registriert: 2. Oktober 2020, 16:48

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Eppendorfer »

Die Bayern scheinen ihren neuen Trainer gefunden zu haben:
https://www.tz.de/sport/fc-bayern/vertr ... 13047.html

Im Gegenzug dann Klopp dazu zum DFB ? Das würde passen.
RAM1501
Beiträge: 1443
Registriert: 21. August 2023, 19:50

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von RAM1501 »

VfL-Schreier hat geschrieben:
16. April 2024, 14:00
Ähnliche Frage kam schon von Aden. Ich antwortete, Ordets, Gamboa und Paciencia rein, Masovic schwach in Köln, Paßlack und seine ganze Seite bleibt frei, und Hofmann raus. Das es noch besser werden kann, haben weitere Auswechslungen gezeigt, Passpiel wurde besser und besser und fast noch der Sieg.

VfL-Schreier
Jap, genauso würde ich das auch vorschlagen.
Und etwas tiefer stehen, nicht so hoch anlaufen.
Benutzeravatar
Eppendorfer
Beiträge: 3258
Registriert: 2. Oktober 2020, 16:48

Re: Das macht die Konkurrenz

Ungelesener Beitrag von Eppendorfer »

VfL-Schreier hat geschrieben:
16. April 2024, 15:42
Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Deine falschen Aussagen kann ich nicht unterstützen oder bestätigen und da hilft dann einfach nur noch Satire. Wenn du behauptest, dass Trainer Butscher lediglich das Erbe seines Vorgängers weiterführt und keine eigenen Entscheidungen trifft, dann basiert das auf einer falschen Annahme.
Hat er getan zur 1ten Hälfte hin und sogar noch in die 2.te Hälfte.

Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Jeder Trainer hat seine eigene Herangehensweise und taktische Vorstellungen, auch wenn es manchmal Zeit braucht, um sie vollständig umzusetzen.
Es ist wichtig anzuerkennen, dass ein Trainerwechsel nicht automatisch zu sofortigen Erfolgen führt. Auch die Vorstellung, dass ein Trainer nach nur fünf Tagen Training sofort drastische Veränderungen in der Aufstellung vornehmen sollte, ist unrealistisch.
Die Zeit hat er aber nicht mehr. Jetzt müssen Punkte, dreifach her und nicht erst Ende Mai.
Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Darüber hinaus sind Verletzungen (CAA) Pech und unvorhersehbare Umstände durchaus relevante Faktoren im Fußball. Sie können einen erheblichen Einfluss auf die Leistung einer Mannschaft haben und dürfen daher nicht einfach ignoriert werden.
Dazu habe ich dir schon was gesagt, wer so lernresistent ist und immer wieder Taktische wie auch Auswechselfehler wie Letsch machte, auch mal beispielsweise gegen mental am Ende sich befindende Gladbacher mit dem zu hoch stehen im Hinspiel, so das Gladbach sich austoben konnte mit Kontern, das hat nichts mit Verletzungen oder Pech zu tun.
Eppendorfer hat geschrieben:
16. April 2024, 13:32
Insgesamt sollte die Kritik an einem Trainer oder einer Mannschaft konstruktiv und sachlich sein, basierend auf Fakten und einer realistischen Einschätzung der Situation die ich bei dir aber schon lange nicht mehr sehe.
Klar sieht du die bei mir schon lange nicht mehr. Wenn man so voreingenommen ist, da man mit Thomas per du ist.

VfL-Schreier
Wir reden doch hier über Heiko Butscher, wie kommst du immer wieder auf Thomas Letsch zurück ?
Antworten